Abi versemmelt und trotzdem Medizin studieren: So geht’s

Spätere Halbgötter in weiß brauchen nicht unbedingt gute Noten.

Bild Spätere Halbgötter in weiß brauchen nicht unbedingt gute Noten.
Abi versemmelt und trotzdem Medizin studieren/Foto: Olga Guryanova / Unsplash

Abi versemmelt und trotzdem Medizin studieren: So geht’s

Spätere Halbgötter in weiß brauchen nicht unbedingt gute Noten.

Hat der Abi-Durchschnitt nicht zum Traumstudium gereicht? Oder habt ihr irgendeine Frist verpasst? Dann schaut euch doch mal die studieren.de-Studienplatzbörse an. Über 200 Hochschulen veröffentlichen hier ihre freien Plätze quer durch alle Fachbereiche sowohl für zulassungsfreie als auch für zulassungsbeschränkte Fächer. Denn obwohl viele Studienbewerber am NC scheitern, bleiben trotzdem jedes Jahr tausende Studienplätze unbesetzt. Mit der Studienplatzbörse verschafft das Team von studieren.de euch eine zweite Chance den passenden Studienplatz zu finden.

artikel.jpg

Abi versemmelt und trotzdem Medizin studieren/Foto: Harlie Raethel / Unsplash

Trotz NC zum Traumstudium

Seit 2009 wurden auf studieren.de schon mehr als 100.000 freie Plätze nach Bewerbungsschluss ausgeschrieben und tausende Bewerber konnten direkt an die richtigen Ansprechpartner der Hochschulen vermittelt werden, die sich dann um den weiteren Bewerbungsverlauf kümmern.
So auch im Wintersemester 2013/2014: Rund 6.000 Bewerberanfragen wurden in den letzten Wochen bearbeitet. Für das Sommersemester 2014 könnt ihr euch schon einmal den Zeitraum vom 15. Januar bis 15. März vormerken. Dann werden alle freien Plätze in der Studienplatzbörse zu finden sein – natürlich tagesaktuell, bundesweit und kostenlos.
Und noch ein Tipp: Tragt euch für den praktischen eMail-Service ein. So werdet ihr automatisch informiert, sobald neue Plätze in eurem gewünschten Fachbereich von den Hochschulen gemeldet werden.

 
Weiterführende Links

Beitrag teilen