Anders als alle anderen? Exotische Studiengänge, die ihr studieren könnt

Exotische Studiengänge: Seltsames studieren

Bild Exotische Studiengänge: Seltsames studieren

Jura, BWL, Informatik, Germanistik und Medizin - sie gehören zu den beliebtesten Studiengängen Deutschlands. Doch euch öden sie an. Viel lieber würdet ihr euch bei der Studienwahl von der Masse abheben und etwas Ungewöhnliches studieren. Kein Problem, wir präsentieren exotische Studiengänge, die garantiert für Gesprächsstoff sorgen.

Exotische Studiengänge: Seltsames studieren

Deutsche Hochschulen haben viel zu bieten: Wer keine Lust auf 08/15 hat, kann auch ein Exotenfach studieren. Dazu gehören beispielsweise folgende Bachelor- und Master-Studiengänge.

Angewandte Freizeitwissenschaften

Wenn ihr eure Freizeit ganz besonders schätzt, könnt ihr euch sogar wissenschaftlich damit beschäftigen. In dem Studienfach lernt ihr, was Menschen von ihrer Freizeit erwarten, wie die Freizeit- und Tourismusbranche funktioniert und wie sich mit Freizeit Geld verdienen lässt. Abgerundet wird der exotische Studiengang mit einer Portion Informatik und Fremdsprachen. Aber Achtung: Mehr Freizeit bekommt ihr dadurch nicht, es handelt sich um ein ernsthaftes Studienfach.

Cruise Tourism Management

Kreuzfahrttourismus nimmt Fahrt auf. Dieser betriebswirtschaftliche Studiengang bereitet euch auf eine Managerposition in der Kreuzfahrtbranche vor. Das Besondere: gelehrt wird hauptsächlich auf Englisch (70 Prozent), ein Praktikum und ein Auslandssemester sind fester Bestandteil des Exotenfachs. Angeboten wird der Studiengang von der Hochschule Bremerhaven.

Gamedesign

Games sind eure Leidenschaft? Entgegen den Befürchtungen vieler Eltern lässt sich mit Computer- und Videospielen richtig Geld verdienen. Gute Noten in Mathe und Informatik sind erwünscht. Dann könnt ihr im Fach Gamedesign alles zu Entwicklung, Realisierung und Vermarktung lernen.

Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport

Wer Sport liebt, sollte das Fach Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport unter die Lupe nehmen. Es verbindet Sportpädagogik, Sportpsychologie, Sportmedizin und Trainingswissenschaft und ermöglicht euch später etwa in Reha-Kliniken, Sportämtern oder bei Krankenkassen zu arbeiten.

Vegan Food Management

Ethik, Gesundheit, Tierschutz und Umweltschutz sind Facetten, die Veganismus ausmachen. Wenn ihr eure Überzeugungen untermauern wollt, bietet das Fach Vegan Food Management ein passendes betriebswirtschaftliches Fundament. Vermittelt wird neben betriebswirtschaftlichem Know-how auch ernährungswissenschaftliches Wissen. Beruflich könnt ihr später im Groß- und Einzelhandel vegane Produktreihen ausbauen. Veganer werden es euch danken, wenn das Sortiment wächst!

 

Anders als alle anderen? Exotische Studiengänge, die ihr studieren könnt / Foto: uzziii /unsplash

Anders als alle anderen? Exotische Studiengänge, die ihr studieren könnt / Foto: uzziii /unsplash

Den Bachelor bereits in der Tasche?

Wer sein Bachelorstudium bereits absolviert hat, der kann auch im Master noch einige spannende, exotische Studiengänge finden. Hier der Schnelldurchlauf:

Angewandte Sexualwissenschaft - als Master of Sex bietet ihr Bildung, Beratung und Familienplanung

Cultural Landscapes - Schwerpunkt des transatlantischen Studiengangs ist, wie der Mensch Landschaften nach seinen Bedürfnissen kulturell geformt hat

Onomastik - im Namen der Namenforschung beschäftigt ihr euch mit der Geschichte, Entwicklung und Bedeutung von Namen

Space Master - Ob Mond oder Mars, der Mensch hat große Ambitionen. Als Space Master seid ihr Experten der Weltraumindustrie und lernt im internationalen Studium Planetologie, Robotik, Raumschiff-Bau und Sensorik.

World Heritage Studies - Einen Platz auf der Liste für exotische Studiengänge hat dieses Fach sicherlich verdient. Die TU Cottbus und die UNESCO machen euch zu Spezialisten beim Thema Weltkulturerbe.

Bedenkenswertes und Berufsaussichten

Wenn euch exotische Studiengänge, sogenannte Orchideenfächer, reizen, solltet ihr euch eine Pro- und Kontra-Liste erstellen. Denn es gibt mehrere bedenkenswerte Dinge. Für einen exotischen Studiengang spricht, dass ihr eurer Leidenschaft frönt und wirklich das studiert, was euch interessiert. Positiv ist auch, dass der Jahrgang klein und damit die Lehre und das Betreuungsverhältnis potenziell besser sind.

Exotische Studiengänge werden häufig an kleineren Hochschulen angeboten werden. Manche Orchideenfächer sind so ungewöhnlich, dass es sie deutschlandweit nur an ein oder zwei Hochschulen gibt. Einen Umzug und womöglich lange Fahrten in die Heimat müsstet ihr also in Kauf nehmen.

Ein besonders wichtiger Aspekt sind die Berufsaussichten. In vielen Exotenfächern sind die Beschäftigungsfelder stark eingeschränkt - schließlich handelt es sich nicht um eine breit angelegte Ausrichtung. In einigen Fächern warten beste Jobaussichten, in anderen führt der typische Weg in Forschung, Lehre und Wissenschaft, während in wieder anderen Exotenfächern sich die meisten Absolventen selbstständig machen, weil es keine festen Jobs gibt. Auch könnte es sein, dass ihr euch nach dem Studium zunächst durch eine Reihe von Praktika hangeln müsst, bevor ihr eine Festanstellung findet. Kurzum: Analysiert die Karrierechancen für euer Wunschfach genau.

Fazit

Die Klassiker sind zwar beliebt, aber ehrlicherweise ein bisschen langweilig. Exotische Studiengänge schaffen Abhilfe. Nur auf die Frage "Und was machst du später mal damit?" solltet ihr euch schon mal eine passende Antwort zurechtlegen....

Weiterführende Links

Beitrag teilen