Ratgeber > Arbeitswelt

Business Apps

so erleichtern sie den Berufsalltag

Foto: magnet me / unsplash
Foto: magnet me / unsplash

In der heutigen Arbeitswelt spielen Business Apps eine immer größere Rolle. Im besten Fall erleichtern diese Apps das Führen eines Betriebs und unterstützen Mitarbeiter bei organisatorischen und operativen Tätigkeiten. Wir werden heute mit Informationen so überflutet, dass wir ohne Hilfsmittel gar nicht mehr klarkommen. Was liegt da näher, als Unterstützung bei unserem ständigen Begleiter, dem Smartphone, zu holen? Das Smartphone haben wir stets griffbereit und mit den richtigen Business Apps kriegen wir sogar die Arbeit besser geregelt. Ihr könnt mit eurem Chef oder euren Teammitgliedern nicht nur stets Kontakt halten, sondern von vielen weiteren Funktionen clever ausgewählter Business Apps profitieren. Wir stellen euch einige für den Job nützliche Apps vor.

Business Apps – so erleichtern sie den Berufsalltag / Foto: mediensturmer awf7mjwwjjo / unsplash

Business Apps – so erleichtern sie den Berufsalltag / Foto: mediensturmer awf7mjwwjjo / unsplash

Business Apps – wozu brauche ich die eigentlich?

Business Apps helfen euch, die Flut an Aufgaben, die euch täglich überschwemmt, zu bewältigen. Zudem spart ihr Zeit, wenn ihr einige Dinge auch unterwegs und ohne Zeitverzögerung erledigen könnt. Eine zeitnahe Bearbeitung der Arbeitsaufträge hilft außerdem dabei, weniger zu vergessen. Es gibt zahlreiche Apps, die ihr auf eurem iPhone, iPad oder eurem Android-Gerät erledigen könnt. Einige Business Apps helfen euch dabei, eure Gedanken zu sortieren, andere unterstützen euch bei der Bearbeitung von Dokumenten. Nicht jeder braucht auch jede App. Genauso wie ihr eure privaten Apps nach euren Vorlieben, Interessen und Bedürfnissen zusammenstellt, funktioniert das auch bei hauptsächlich geschäftlich genutzten Apps. Es gibt Business Apps für unterschiedliche Bereiche wie:

  • Terminplanung
  • Terminvereinbarung
  • Selbstorganisation
  • To-Do-Listen
  • Ideenfindung
  • Notizen
  • Projektmanagement
  • Kommunikation
  • Textverarbeitung
  • Drucken und Scannen
     

Business Apps – Office-Programme auch unterwegs nutzen

Oftmals ist es gar nicht so einfach, mit dem Smartphone Office-Dateien wie Excel oder MS Word zu nutzen. Ihr könnt entsprechende Office-Dateien zwar mit eurem Handy öffnen und anschauen, aber das Bearbeiten ist in der Regel nicht möglich. Mit einer Business App wie QuickOffice könnt ihr Office-Dateien erstellen und bearbeiten und ihr könnt diese anschließend per E-Mail oder WLAN übertragen. Hier gibt es verschiedene Varianten für iPhone, Android und andere Betriebssysteme. Alternativ könnt ihr Microsoft Office Mobile auf eurem Handy nutzen. Hierbei handelt es sich um die App des Office-Marktführers. Sie ist sowohl mit Android als auch mit iOS nutzbar. Hier stehen euch dann Word, PowerPoint und Excel zur Verfügung. Ob ihr Texte verfassen, Präsentationen vorbereiten oder Excel-Listen führen möchtet, mit dieser Business App gelingt es. Vorteil der mobilen Version ist die an die Bedienung per Touch angepasste Oberfläche sowie ein integrierter Cloud-Speicher.

DropBox – Dateien speichern und verteilen

Wenn ihr einen Speicherdienst sucht, um Dateien zu speichern und zu verteilen, kann DropBox die richtige Wahl sein. Diese App kann mit Android, iPhone, iPad und anderen Plattformen genutzt werden. Je nach Umfang kommen hier Kosten auf euch zu. Diese App eignet sich vor allem, um gemeinsam Dateien zu sammeln und zu speichern. Sie lässt sich auch als persönlicher Cloud-Speicher für berufliche und natürlich auch private Dateien einsetzen. Zudem kann die App als Dokumentenscanner sowie zum Bearbeiten von Office-Dokumenten genutzt werden.

Doodle – Tool für Termine

Doodle ist eine kostenlose App, mit der ihr problemlos Termine vereinbaren könnt. Möchtet ihr beispielsweise einen Termin für eine Telefonkonferenz oder ein virtuelles Meeting finden, dann ist Doodle ideal. Egal was ihr organisieren möchtet, soll ein gemeinsamer Termin gefunden werden, dann braucht ihr Doodle. Diese App läuft mit Apple- und Android-Geräten. Der Vorteil dieser App ist, dass sich nicht alle diese App holen müssen, um sich für einen bestimmten Termin zu melden. Die Abstimmung läuft daher ganz unkompliziert und jeder kann teilnehmen.

Trello für Projektmanagement

Trello ist eine App, mit der ihr eure Projekte organisieren könnt. Die App eignet sich für Privatpersonen sowie kleine und große Unternehmen. Sie läuft mit Android, auf Apple-Geräten und weiteren Plattformen. Mit dieser App werden kleine Projekte nach dem Kanban-System sortiert. Hier wird ein Board für euer Projekt angelegt und ihr könnt hier Einzelaufgaben sowie eure Kommunikation rund um das jeweilige Projekt festhalten. Die kostenlose Version bietet sich für Privatpersonen an. Möchtet ihr die App beruflich nutzen, braucht ihr einen größeren Funktionsumfang.

Slack – Kommunikation mit euren Kollegen

Slack ist ein Kommunikationsdienst für Unternehmen. Diese Business App eignet sich für Android, iPad, iPhone und weitere Plattformen. Optimal eignet sich Slack für kleine bis große Unternehmen. Ihr könnt hier Mails, Nachrichten und Video-Botschaften austauschen. Die kostenlose Version eignet sich kaum für den professionellen Einsatz. Wer richtig profitieren und den vollen Funktionsumfang nutzen möchte, nutzt die volle Version.

Forest – wenn ihr euch leicht ablenken lasst

Wenn ihr zu den Leuten gehört, die gerne auf Instagram oder Facebook unterwegs sind und dann den Absprung nicht mehr schaffen, dann ist Forest etwas für euch. Diese App könnt ihr auf dem iPhone, dem iPad und Android-Geräten nutzen. Forest hilft euch dabei, eure Zeit auf Facebook, Instagram und Co zu begrenzen. Ihr pflanzt einen Baum und dieser wächst nur so lange, wie ihr es schafft, euer Handy in Ruhe zu lassen. Greift ihr vorschnell zum Handy, um auf Instagram die neuesten Bilder zu liken, stirbt euer Baum. Legt euren Fokus auf die Arbeit und eurem Bäumchen geht es gut.

 

Business Apps – wozu brauche ich die eigentlich? / Foto: austin distel / unsplash

Business Apps – wozu brauche ich die eigentlich? / Foto: austin distel / unsplash

Folgende Business Apps können noch nützlich sein:

  • Zoho Recruit: Mit dieser App verwaltet ihr Bewerbungen für euer Unternehmen. Ihr könnt Stellenausschreibungen erstellen und gezielt nach einem geeigneten Bewerber suchen.
  • Evernote: Ihr könnt mit Evernote Notizen sowie Nachrichten, Bilder und Audioaufnahmen erstellen und verwalten. Diese Business App könnt ihr zudem auf mehreren Geräten nutzen und eure Inhalte synchronisieren.
  • ClickMeeting: Diese App ist nützlich, wenn ihr Meetings planen möchtet. Hier könnt ihr andere einladen und Audio- und Video-Inhalte streamen. Auch Events lassen sich aufzeichnen. Wer viel remote arbeitet, profitiert von dieser App.
  • Rescue Time: Möchtet ihr euch weniger ablenken lassen und wollt ihr wissen, wie viel Zeit ihr tatsächlich mit Youtube, Instagram und Facebook verbringt, ist diese App etwas für euch. Hier erfahrt ihr mehr über eure Nutzungsgewohnheiten und identifiziert eure Zeitfresser.
  • MailChimp: Diese App möchte euch bei eurem E-Mail-Marketing unterstützen. Wenn ihr schnell Mail-Kampagnen erstellen und Newsletter verschicken möchtet, seid ihr mit dieser Business App gut beraten.
  • QuickBooks: Quickbooks hat nichts mit Büchern zu tun, sondern mit Buchhaltung. Alle Selbstständigen und Startups können Quickbooks nutzen, um eine Übersicht über ihre Finanzen zu erhalten.
  • Blinkest: Blinkest hilft euch dabei, mehr Sachbücher zu lesen beziehungsweise deren Inhalt zu erfassen. Hier wird der Inhalt von Sachbüchern in 15-minütigen Artikeln zusammengefasst. Das ist besonders praktisch, wenn ihr schnell lernen und neue Erkenntnisse gewinnen wollt. Ihr könnt diese App auch nutzen, um zu entscheiden, ob ihr ein bestimmtes Buch kaufen möchtet oder nicht.
  • HootSuite: Seid ihr auf mehreren Social Media Plattformen unterwegs und nraucht viel Zeit für die Verwaltung eurer Kanäle? HootSuite bietet euch ein ausgereiftes Set an Tools für Social Media. Ihr könnt Beiträge auf mehreren Kanälen gleichzeitig veröffentlichen und eure Präsenz im Netz beobachten.

 

Fazit

Das Smartphone ist zu unserem zweiten Gehirn geworden. Ohne können wir uns den Alltag gar nicht mehr vorstellen. Warum also nicht auch die eigene Produktivität fördern und das Smartphone mit cleveren Business Apps bestücken? Sucht euch einfach die passenden Business Apps aus, ladet sie auf euer Handy und testet, ob euch die jeweilige App im Job weiterbringt. Mit der einen oder anderen App gestaltet ihr euren Arbeitstag noch effizienter.

Weiterführende Links

Beitrag teilen