Back to School

Wie ihr eure Schulsachen perfekt organisiert

Bild Wie ihr eure Schulsachen perfekt organisiert

Zwei Mal im Jahr ist es soweit oder immer wieder nach den Ferien - Schulbeginn oder Semesterstart. Wer das erste Halbjahr bzw. Semester vertrödelt hat, bekommt nun eine neue Chance. Noch besser ist es, von Beginn an voll durchzustarten. Dieser Artikel zeigt, wie ihr eure Schulsachen organisieren und damit eure Leistungsfähigkeit steigern könnt.

Schulsachen organisieren - Lernbereitschaft erhöhen

Die Organisation von Schulsachen steht bei Schülern und Studenten meist nicht ganz oben auf der Agenda. Während in jungen Jahren oft die Eltern Sorge dafür tragen, dass die Schulsachen organisiert sind, vernachlässigen ältere Kinder und Jugendliche diesen Aspekt recht gern. Dabei können perfekt organisierte Schulsachen entscheidend zum Erfolg in Schule und Uni beitragen. Ihr habt dabei zwei Möglichkeiten, eure Schulsachen zu organisieren.  Zum einen am häuslichen Schreibtisch und zum anderen in der Schulmappe oder der Tasche für das Studium.
 

Back to School - Wie ihr eure Schulsachen perfekt organisiert / Foto: denisse leon / unsplash

Back to School - Wie ihr eure Schulsachen perfekt organisiert / Foto: denisse leon / unsplash

Den häuslichen Schreibtisch organisieren

Schauen wir uns die Organisation am häuslichen Schreibtisch einmal genauer an. Zunächst einmal ist es wichtig, dass ihr ein Regal oder mehrere Stehsammler habt, wo ihr alle Sachen, die ihr gerade nicht benötigt, ordentlich lagern könnt. So banal dieser Tipp auch klingen mag, ist seine Umsetzung dennoch wichtig. Wer kennt nicht diese furchtbar unaufgeräumten Schreibtische? Da findet ihr nie, was ihr gerade benötigt und verliert unnötig Zeit, die ihr besser in das Lernen investiert.

#1: Besorgt euch also zunächst einmal ein bis zwei Stehsammler für alle Bücher, die ihr nicht in eure Schultasche packen müsst oder sortiert sie in ein vorhandenes Regal, das sich sehr nahe am Schreibtisch befinden sollte. Außerdem benötigt ihr einen Stehsammler für die Hefter oder Blöcke, die ihr nicht benötigt.

Extra-Tipp: Nutzt für jedes Fach mindestens einen Hefter. Blöcke haben die Angewohnheit, hin und wieder einzelne Blätter zu verlieren und zwar mit Vorliebe die, die ihr plötzlich ganz dringend benötigt. Darüber hinaus hat es sich bewährt, einen Extrahefter nur für Arbeitsblätter anzulegen. Schreibt auf jedes Arbeitsblatt gleich nach Erhalt das aktuelle Datum. So wisst ihr immer, wie ihr die Arbeitsblätter zuordnen könnt.

#2: Ein gut organisierter Schüler oder Student hat auch ein Notiz- oder Aufgabenbuch und einen Kalender auf dem Schreibtisch. So lassen sich anstehende Aufgaben und Lektionen übersichtlich notieren und bleiben immer im Blick. Ein echter Erfolgsgarant.

#3: Zudem ist es auch von Vorteil, einen Stifte Becher und einen Schreibtisch-Organizer auf dem Schreibtisch zu platzieren. Büroklammern, Locher, Kugelschreiber, Schere und Klebstoff werden immer mal wieder benötigt.

#4: Für alle, die in einer wichtigen Lernphase stecken, ist auch ein Whiteboard eine gute Idee. Alternativ könnt ihr allerdings auch mehrere weiße Blätter an die Wand heften und euren Lernfortschritt so deutlich kostengünstiger dokumentieren.

Allein diese Tipps für den häuslichen Schreibtisch bringen euch bereits gut voran. Wer jedoch seine Schulsachen organisieren möchte, um so richtig gute Leistungen zu bringen, darf auch die Schultasche nicht vernachlässigen.

Die Schultasche organisieren

Unsere 5 Tipps für eine gut organisierte Schultasche sind leicht umzusetzen.

1. Hausaufgabenheft und / oder Notizbuch

So ein Hausaufgabenheft sorgt nicht nur dafür, dass ihr eure Aufgaben immer im Blick habt, es eignet sich auch toll für Geistesblitze, die euch im Laufe des Tages durch den Kopf gehen. Auch ein Notizbuch erfüllt diesen Zweck und sollte in keiner Schultasche fehlen.

2. Stundenplan

Fast genauso wichtig ist ein Stundenplan, der euch dabei hilft, immer rechtzeitig beim richtigen Lehrer in der richtigen Klasse zu sitzen. Wenn ihr bereits wisst, dass sich der Stundenplan öfter im Schuljahr ändert, füllt ihn am besten mit Bleistift aus. Ein solcher Stundenplan macht sich auch auf eurem Schreibtisch gut. So fällt es euch leicht, die Bücher und Hefter, die ihr nicht benötigt, zuhause zu lassen.

3. Federtasche / Federmäppchen / Schlamper

Füllt eure Stiftetaschen gut mit angespitzten Blei- und Buntstiften, Kugelschreibern, Füllern, Schere, Klebstoff, Büroklammern, Farbstiften und allem, was euch sonst noch nützlich erscheint. Vergesst auch Lineal, Geodreieck und Zirkel nicht! All das gehört zum Schulsachen organisieren immer mit dazu!

4. Brotdose & Trinkflasche

Je nach Alter wisst ihr hier selbst am besten, was in eure Tasche gehört. Achtet in jedem Fall darauf, mindestens einen Liter Wasser mitzunehmen. Viel Trinken erhält die Hirnleistung und stärkt eure Konzentration! Ihr könnt noch so gut sein im Schulsachen organisieren, zu wenig trinken verringert euren Organisationsvorteil deutlich!

5. Kleinkram

Auch wenn das nicht viel mit dem Thema "Schulsachen organisieren" zu tun hat: Auch Pflaster und Taschentücher gehören in eine gut sortierte Tasche hinein. Für naturwissenschaftliche Experimente sollten alle, die lange Haare haben, auch stets einen Haargummi dabeihaben. Auch bei Hygieneprodukten, wie Deos und Tampons, kann es sinnvoll sein, diese schnell zur Hand zu haben.

Fazit

Die Schulsachen organisieren und gut in Schule und Studium zu sein, das geht! Und es ist ein deutlicher Vorteil. Wenn ihr unsere Tipps beherzigt, solltet ihr schnelle Erfolge sehen. Mistet eure Schultasche auch zwischen den Semestern immer mal wieder aus und entsorgt, was ihr nicht mehr braucht. Wir wünschen euch viel Erfolg auf eurem Lernweg!

Weiterführende Links

Beitrag teilen