Skip to main content

Hol dir 73 Tage Urlaub in 2023

Wie du nächstes Jahr die Brückentage richtig einplanst

Bild Foto: chen mizrach / unsplash
Foto: chen mizrach / unsplash

Es sind nicht mehr viele Tage vom Jahr 2022 übrig und so langsam wird es Zeit, dass du dir über deine Urlaubsplanung für das nächste Jahr Gedanken machst. Um das Meiste aus deinen Urlaubstagen herauszuholen, solltest du dir genau überlegen, welche Tage du dir in 2023 freinimmst. Gehst du geschickt vor, kannst du dir bis zu 73 Tage Urlaub sichern, denn auch das kommende Jahr bietet dir dank einiger Feiertage wieder viele Möglichkeiten für Brückentage.

Image
Brückentage 2023 – bis zu 73 Tage Urlaub / Foto: engin akyurt / unsplash

Brückentage 2023 – warum du jetzt schon planen solltest

Wahrscheinlich denkst du dir jetzt, dass es etwas früh ist, deinen kompletten Urlaub für das nächste Jahr schon soweit im Voraus zu planen. Aber planst du deinen Urlaub schon jetzt und gehst dabei schlau vor, kannst du aus deinen 28 oder 30 Urlaubstagen schnell und einfach bis zu 73 Tage machen. Dafür musst du nicht viel machen, nur die verschiedenen Feiertage und die Brückentage 2023 ausnutzen

Warum jetzt schon damit anfangen, die Brückentage laufen doch nicht weg? Das stimmt, aber du wirst nicht der oder die einzige sein, der/die die Feier- und Brückentage 2023 nutzen möchte, um den Urlaub zu verlängern. Wartest du mit deiner Urlaubsplanung zu lange, kann es sein, dass du dir an deinen geplanten Tagen nicht freinehmen kannst, weil zu viele Kolleg:innen bereits ihren Urlaub genehmigt bekommen haben. 

Bundesweite Feiertage

Im Jahr 2023 sieht es im Gegensatz zu 2022 für deutsche Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen deutlich besser aus, wenn es um Brückentage geht. Planst du deinen Urlaub schlau und setzt die Brückentage richtig ein, kannst du deine Urlaubstage im Jahr 2023 verdoppeln

  • 01.01.2023 Neujahr: Neujahr fällt 2023 leider auf einen Sonntag.
  • 07.04., 09.04. (So) und 10.04.2023 Ostern: Nimmst du dir hier 4 Tage ab dem 03.04., hast du 10 freie Tage, nimmst du dir vom 11.04. noch einmal 4 Urlaubstage, hast du insgesamt sogar 16 freie Tage.
  • 01.05.2023 Tag der Arbeit: in 2023 fällt dieser Feiertag auf einen Montag, somit bekommst du mit nur 4 Urlaubstagen in Summe 9 freie Tage.
  • 18.05.2023 Christi Himmelfahrt: Nimmst du dir den 19.05. als Brückentag, kannst du insgesamt 4 freie Tage genießen.
  • 28.05. (So) und 29.05.2023 Pfingsten:  Mit nur 4 Urlaubstagen kannst du nach Pfingstmontag in Summe 9 Tage Erholung ergattern.
  • 03.10.2023 Tag der deutschen Einheit:  Auch hier kannst du dir mit 4 Urlaubstagen ganze 9 freie Tage gönnen oder mit nur einem Urlaubstag ein langes 4-Tage-Wochenende.
  • 25.12. und 26.12.2023 Weihnachten:  Endlich fallen die Weihnachtsfeiertage nicht mehr auf das Wochenende und du hast Montag und Dienstag frei. Nimmst du dir zusätzlich 3 Tage Urlaub, kannst du 10 freie Tage nach Weihnachten genießen.

 

Image
Brückentage 2023 – warum du jetzt schon planen solltest / Foto: 2h media / unsplash

Brückentage 2023 nach Bundesland

Je nach Bundesland unterscheiden sich die gesetzlichen Feiertage in Deutschland. Die meisten Feiertage hat Bayern. Eine Besonderheit: Augsburg hat sogar noch einen Tag mehr als alle anderen Städte in Bayern, da am 08.August jedes Jahr das Augsburger Hohe Friedensfest gefeiert wird. 

Baden-Württemberg

Zusätzlich zu den bundesweiten Feiertagen hat Baden-Württemberg drei weitere Feiertage. Nimmst du dir 4 Tage Urlaub vor dem Feiertag am 06.01.2023 (Heilige Drei Könige), kannst du insgesamt 9 freie Tage genießen. Zusätzlich kannst du einen Urlaubstag nutzen, um nach Fronleichnam am 08.06.2023 einen Brückentag zu ergattern. Oder du gönnst dir ganze 9 Tage Urlaub, indem du 4 Urlaubstage investierst. Der dritte zusätzliche gesetzliche Feiertag in Baden-Württemberg ist Allerheiligen am 01.11.2023 – mit 2 Urlaubstagen kannst du in Summe 5 Tage entspannen. Oder du nimmst dir 4 Urlaubstage und kannst sogar 9 Tage von der Arbeit frei nehmen. 

Bayern

Bayern hat wie bereits erwähnt die meisten gesetzlichen Feiertage. Hier können sich Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen über 4 zusätzliche Feiertage freuen, die auf die bundesweiten Feiertage obendrauf kommen. Auch hier kannst du den Feiertag der Heiligen drei Könige am 06.01.2023 dafür nutzen, mit nur 4 Urlaubstagen insgesamt 9 freie Tage zu ergattern. Fronleichnam am 08.06.2023 kannst du mit einem Brückentag für ein langes 4-Tage-Wochenende nutzen oder dir mit 4 Urlaubstagen ganze 9 Tage Urlaub gönnen. Zusätzlich kommt Maria Himmelfahrt am 15.08.2023 (Dienstag) dazu. Mit einem Brückentag am Montag kannst du dir ebenfalls ein langes Wochenende gönnen oder wieder mit 4 Tagen ganze 9 freie Tage rausholen. Der vierte Feiertag ist Allerheiligen, am 01.11.2023 mit 4 Urlaubstagen kannst du dir auch hier 9 freie Tage am Stück gönnen. Wohnst du in Augsburg, kannst du dich zusätzlich über den Feiertag am 08.08.2023 (Dienstag) freuen und ihn für ein langes Wochenende nutzen. 

Berlin

Hier gibt es nur einen zusätzlichen gesetzlichen Feiertag zu den bundesweiten Feiertagen, jedoch gab es diesen bis jetzt nur in Berlin. Den Internationalen Frauentag am 08.03.2023 kannst du mit 4 Urlaubstagen für insgesamt 9 freie Tage ohne Arbeit nutzen. 

Brandenburg

Auch in Brandenburg gibt es nur einen weiteren gesetzlichen Feiertag. Am 31.10.2023 (Dienstag) ist hier Reformationstag. Entweder nutzt du hier einen Urlaubstag für ein 4-Tage-Wochenende oder du investierst 4 Urlaubstage und erhältst in Summe 9 Tage frei. 

Bremen

Auch in Bremen ist der Reformationstag am 31.10.2023 eine zusätzliche Möglichkeit zu den bundesweiten gesetzlichen Feiertagen: Mach dir aus einem Urlaubstag 4 freie Tage oder aus 4 Urlaubstagen 9 Tage ohne Arbeit.

Hamburg

In Hamburg kannst du ebenfalls den Reformationstag am 31.10.2023 dafür nutzen, mit nur einem Urlaub ganze 4 Tage frei zu haben oder mit 4 Urlaubstagen insgesamt 9 Tage zu entspannen.

Hessen

Im Bundesland Hessen gibt es zusätzlich zu den bundesweiten gesetzlichen Feiertagen am 08.06.2023 Fronleichnam. Hier kannst du dir einfach einen Brückentag nehmen, um 4 Tage am Stück frei zu haben, oder du investierst 4 Urlaubstage für 9 freie Tage.

Mecklenburg-Vorpommern

Auch in Mecklenburg-Vorpommern gilt der 31.10.2023 als gesetzlicher Feiertag. Nutze den Reformationstag, um mit einem Urlaubstag ein langes 4-Tage-Wochenende zu genießen oder 9 Tage Entspannung ohne Arbeit zu haben, wenn du 4 Urlaubstage rund um diesen Feiertag investierst.

Ab 2023 ist hier wie in Berlin der 08.03.2023  ein gesetzlicher Feiertag. Der Internationale Frauentag gibt dir die Möglichkeit, die Brückentage 2023 so zu nutzen, dass du hier nur 4 Urlaubstage nehmen musst, um ganze 9 freie Tage am Stück zu haben. 

Niedersachsen

Im Bundesland Niedersachsen ist wie in vielen anderen Bundesländern der 31.10.2023 (Reformationstag) ein gesetzlicher Feiertag. Hier kannst du einen oder 4 Tage Urlaub dafür nutzen, länger am Stück frei zu haben. Entweder als Brückentag für 4 freie Tage oder 4 Urlaubstage, um ganze 9 Tage genießen zu können.

Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen gibt es neben den bundesweiten Feiertagen zwei weitere gesetzliche Feiertage. Fronleichnam am 08.06.2023 kannst du mit einem oder 4 Urlaubstagen nutzen. Entweder erhältst du durch einen Brückentag ein langes Wochenende oder mit 4 Urlaubstagen insgesamt 9 Tage am Stück frei von deiner Arbeit. Zudem kannst du Allerheiligen am 01.11.2023 dafür nutzen, mit nur 4 Urlaubstagen 9 Tage zu entspannen. 

Rheinland-Pfalz

Auch in Rheinland-Pfalz kannst du zusätzlich Fronleichnam und Allerheiligen nutzen, um mehr Urlaub rauszuschlagen. Nach Fronleichnam am 08.06.2023 kannst du dir einen Brückentag nehmen für ein langes Wochenende oder 4 Tage Urlaub, um in Summe 9 Tage frei zu haben. Investierst du 4 Urlaubstage um den 01.11.2023 (Allerheiligen), kannst du aus 4 Tagen 9 freie Tage machen. 

Saarland

Arbeitest du im Saarland, kannst du zusätzlich die Feier- und Brückentage 2023 wie Fronleichnam am 08.06.202 nutzen, um aus einem Brückentag 4 freie Tage oder aus 4 Urlaubstagen 9 erholsame Tage ohne Arbeit herauszuholen. Zudem gibt es in diesem Bundesland Maria Himmelfahrt als gesetzlichen Feiertag. Aus dem freien Tag am 15.08.2023 (Dienstag) kannst du mit nur einem Urlaubtag 4 freie Tage am Stück machen. Allerheiligen am 01.11.2023 kannst du wie in anderen Bundesländern dafür nutzen, 9 freie Tage zu erhalten, wenn du dir 4 Urlaubstage nimmst. 

Sachsen

In Sachsen gibt es zusätzlich den Buß- und Bettag am 22.11.2023. Hier kannst du dir 2 Urlaubstage nehmen um 5 Tage frei zu haben oder 4 Urlaubstage um 9 Tage am Stück zu genießen. Auch hier ist der Reformationstag am 31.10.2023 ein gesetzlicher Feiertag. Hier kannst du einen Brückentag nehmen, um ein verlängertes Wochenende zu genießen oder 4 Urlaubstage für ganze 9 freie Tage am Stück.

Sachsen-Anhalt

Anders als in vielen anderen Bundesländern ist hier wie in Bayern und Baden-Württemberg der 06.01.2023 (Heilige drei Könige) ein gesetzlicher Feiertag. Nimmst du dir 4 Urlaubstage vor dem Feiertag am Freitag, kannst du dir 9 entspannte Tage gönnen. Auch hier ist der 31.10.2023 (Reformationstag) eine gute Möglichkeit, mehr Urlaub rauszuschlagen. Nutzt du die Brückentage 2023, erhältst du mit nur 4 Urlaubstagen 9 freie Tage am Stück ohne Arbeit. 

Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein ist wie in den meisten Bundesländern der 31.10.2023 Reformationstag. Nutzt du die Brückentage 2023, kannst du deine 4 Urlaubstage in 9 freie Tage umwandeln.

Thüringen

In Thüringen gibt es einen speziellen gesetzlichen Feiertag: den Weltkindertag am 20.09.2023. Hier kannst du 4 Urlaubstage nehmen und 9 entspannte Tage ohne Arbeit erhalten. Oder du nimmst dir nur 2 Tage frei und hast trotzdem 5 freie Tage am Stück. Zusätzlich ist wie in den meisten Bundesländern der 31.10.2023 (Reformationstag) ein gesetzlicher Feiertag. Nutze hier 4 Urlaubstage, um in Summe 9 Tage freizuhaben. Oder einen Brückentag, um ein langes Wochenende zu genießen.

Fazit

Im Jahr 2023 hast du einige gute Möglichkeiten, die gesetzlichen Feiertage in deinem Bundesland dafür zu nutzen, bis zu 73 Tage Urlaub herauszuholen. Nutze die Brücken- und Feiertage schlau und plane deinen Urlaub rechtzeitig, denn du wirst nicht der/die einzige sein, der/die die Brückentage 2023 voll auskosten möchte.

Beitrag teilen