Ratgeber > Studium
Jetzt informieren!

Ausbildungen in der Eventbranche

Karrieremöglichkeiten, Perspektiven & weiteres Geheimwissen

Foto: BasementRock
Foto: BasementRock

Messen, Großveranstaltungen, Events, Konzerte und Festivals – Veranstaltungen mit Erlebnischarakter gewinnen an Bedeutung und die Branche ist durchgehend auf der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs. Eventmanagement ist hier aber nicht die einzige Ausbildung, die du in der Veranstaltungsbranche absolvieren kannst. Diversität wird in der Veranstaltungsbranche großgeschrieben. Make-up Artist, Scene Sculptor & Co.: Es gibt vielfältige Berufe in der Eventbranche für die unterschiedlichsten Menschen und deshalb auch eine Vielzahl an Ausbildungen. Wir stellen dir mögliche Ausbildungen vor und erklären dir, welche Karrieremöglichkeiten, Perspektiven und Rahmenbedingungen es gibt.

Die Eventbranche ist durchgehend auf der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs. Wir stellen dir mögliche Ausbildungen in der Branche vor. Foto: BasementRock

Die Eventbranche ist durchgehend auf der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs. Wir stellen dir mögliche Ausbildungen in der Branche vor. Foto: BasementRock

Ausbildungsberufe

In der Event- und Veranstaltungsbranche hast du eine große Auswahl an Ausbildungsberufen. Hier erfährst du Genaueres über drei der Ausbildungen in dieser bedeutenden Branche.

Scene Sculptor/Scene Painter

Ein wichtiger Ausbildungsberuf in Theater, Musical, Oper, Film und Fernsehen sind Bühnenmaler:innen und Bühnenplastiker:innen. Sie malen oder modellieren – hier kommt es auf die Fachrichutng an – Szenenbilder, Kulissen und Bühnenbilder in Absprache mit Bühnenbildner:innen und Regie. Neben Kreativität und einem Sinn für Ästhetik sind zeichnerisches Können und Handgeschick essenziell für diesen Beruf.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld dieses Berufs ist bei der Ausrichtung Malerei die Anfertigung von Hintergründen, Dekorationen, Wandbildern und teilweise auch Plastiken für Messen, Werbeproduktionen, Ausstellungen usw. Je nach Auftrag fertigst du auch Kopien von zeitgenössischen oder historischen Kunstwerken an. Du übernimmst die Farbzusammenstellung sowie die Entwicklung des Bildaufbaus für Bühnenbilder etc. 

Bei der Fachrichtung Plastik fertigen Bühnenmaler:innen und Bühnenplastiker:innen dekorative Plastiken und zum Teil auch Malereien an. Sie bemalen, bauen, modellieren und bekleben Szenen- und Bühnenbilder sowie Kulissen. Zu den Tätigkeiten in der Fachrichtung Plastik gehören unter anderem:

  • Das Schnitzen von Holz
  • Formen von Metall (Draht- oder Gitterkonstruktionen)
  • Verkleidung dieser Konstruktionen mit Papier, Gips, Folien etc. 
  • Die Modellierung mit Gips und Kunststoffen
  • Imitieren von Oberflächen wie Holz, Metall oder Stein
  • Das Kopieren von historischen Plastiken etc.
  • Gestaltung von Plastiken zur Dekoration von Messen, Werbeproduktionen etc.

Spätere Karrieremöglichkeiten finden Scene Sculptors und Scene Painters mit der Fachrichtung Malerei oder Plastik:

  • An Theatern und Opernhäusern
  • Bei Filmproduktionsfirmen und Fernsehsendern

Drei Jahre dauert die anerkannte Ausbildung zum/zur Bühnenmaler:innen und Bühnenplastiker:innen.

In Zukunft kann sich durch die Digitalisierung dieser Ausbildungsberuf ändern. Neue Verfahren und Technologien könnten hier Anwendung finden: 

  • 3D-Laserscanning
  • 3D-Druck
  • Digital-Asset-Management (DAM)
     
Die Eventbranche ist durchgehend auf der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs. Wir stellen dir mögliche Ausbildungen in der Branche vor. Foto: BasementRock

Karrieremöglichkeiten, Perspektiven & weiteres Geheimwissen / Foto: BasementRock

Event Manager

Die Planung, Konzipierung und Gewährleistung einer reibungslosen Durchführung von Events liegen bei Veranstaltungskaufleuten. Kostenkalkulation und alle anderen kaufmännischen Tätigkeiten bezüglich Organisation, Umsetzung und Nachbereitung von Events fallen in den Verantwortungsbereich der Veranstaltungskauffrau oder des Veranstaltungskaufmanns.

Für diesen Beruf solltest du einige Fähigkeiten mitbringen. Unter anderem Kommunikationstalent, interkulturelle Kompetenzen, Kundenorientierung, Organisations- und Verhandlungsgeschick, Sorgfalt und kaufmännisches Denken.

Veranstaltungskaufleute stellen zielgruppengerechte Konzepte zusammen, schätzen Veranstaltungsrisiken ein, übernehmen die Kostenkalkulation, und stellen ein Angebot über die Leistungen zusammen. Das geschieht alles unter Berücksichtigung von betriebswirtschaftlichen Aspekten, veranstaltungstechnischen Anforderungen und Vorschriften. 

Das Gewinnen von neuen Kunden und deren Betreuung während des gesamten Prozesses und auch noch danach gehören ebenfalls zum Aufgabenfeld. Die abschließende Erfolgskontrolle und Abrechnungserstellung fallen ebenfalls in den Verantwortungsbereich der Veranstaltungskaufleute. 

Veranstaltungskaufleute behalten den Überblick über den aktuellen Markt im Event- und Veranstaltungsbereich und fertigen Werbe- und Marketingkonzepte an und setzen diese um. Zu ihrem Tätigkeitsbereich gehören ebenfalls die Bearbeitung von personalwirtschaftlichen Vorgängen und die Kosten- und Erlösplanung. 

Es gibt diverse Jobmöglichkeiten in unterschiedlichen Branchen für diesen Ausbildungsberuf:

  • Dienstleistungsunternehmen der Veranstaltungsbranche
  • Catering-Unternehmen, Hotels und Gaststätten mit Veranstaltungsbereich
  • Eventagenturen
  • Unternehmen für Veranstaltungstechnik
  • Kulturämter und andere kommunale Einrichtungen 
  • Unternehmen (unabhängig der Branche), die Events oder Messen veranstalten 

Drei Jahre dauert der anerkannte Ausbildungsberuf.

Immer häufiger sind virtuelle Messen, weshalb Fachkräfte in diesem Bereich sich mit dieser Form der Veranstaltung immer mehr auseinandersetzen sollten. Andere Themen für die Zukunft von Veranstaltungskaufleuten sind unter anderem E-Ticketing, Social Media Analytics und digitales Dokumentenmanagement (DMS).

Make-up Artist

In Absprache mit Kostüm- oder Bühnenbild und Regie entwerfen und verwirklichen Maskenbildner:innen maskenbildnerische Konzepte für Produktionen auf Bühnen oder in Film und Fernsehen. Sie sind verantwortlich für das Schminken und Frisieren von Darsteller:innen während Dreharbeiten oder einer Vorstellung an der Oper, dem Theater oder beim Musical sowie bei Film oder Fernsehen. Sie helfen Darsteller:innen, in die gewollte Rolle zu schlüpfen. 

Das Make-up wird nach Skizzen bzw. Figurinen, nach Vorgaben oder nach Anweisungen der Chefmaskenbildner:innen oder Kostümbildner:innen aufgetragen. Ebenfalls werden Perücken, Bärte oder Haarteile angefertigt oder aufgearbeitet und vor Dreharbeiten bei den Darsteller:innen angebracht. Illusionen wie Narben oder Fantasiemasken werden durch plastische Körper- und Gesichtsteile erreicht, die von Maskenbildner:innen hergestellt und angepasst werden. Nur durch die Hilfe von Make-up Artists können die Darsteller:innen die vorgegebene Rolle auch optisch authentisch darstellen

Ein angehender Make-up Artist sollte einige Voraussetzungen mitbringen. Hierzu gehören eine gute Augen-Hand-Koordination und Geschicklichkeit, ein Sinn für Ästhetik und Kreativität sowie Beobachtungsgenauigkeit. 

Während und nach der 3-jährigen Ausbildung zum Make-up Artist gibt es viele Bereiche, in denen Auszubildende und fertige Maskenbildner:innen arbeiten können: 

  • an Theatern und Opernhäusern
  • bei Fernsehanstalten
  • bei Filmstudios

Ein wichtiges Zukunftsthema für Make-up Artists ist neben 3D-Druck auch das 3D-Laserscanning.

 

Fazit

Die Event- und Veranstaltungsbranche ist ein starker und wachsender Wirtschaftszweig mit internationaler Wirkung. In diesem Bereich werden immer neue qualifizierte Fachkräfte gesucht. Es gibt eine Vielzahl an Ausbildungen für die unterschiedlichsten Leute mit den verschiedensten Talenten

Ausbildungsberufe wie Make-up Artist und Scene Painter / Scene Sculptor sind spannend und vielseitig. Hier kannst du deine kreative Seite aber auch dein Geschick unter Beweis stellen. Auch die Ausbildung zum Event Manager bittet viele Möglichkeiten, in der Eventbranche Fuß zu fassen und dein Organisations- und Kommunikationstalent, kaufmännisches Denken und Kreativität auszuleben.

Hier könnt ihr euch den zusammengefassten Beitrag anhören:

Beitrag teilen